Kommentare in WordPress deaktivieren: Die einfache Anleitung (inkl. Bonus-Tipp)

Wordpress Kommentare deaktivieren
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Du möchtest die Kommentarfunktion unter den Beiträgen deiner WordPress-Seite deaktivieren? 

Dann bist du hier genau richtig. 

Wir erklären dir in einfachen Schritten, wie du die Kommentare unter einem spezifischen Beitrag deaktivieren und auch die Kommentarfunktion für deine zukünftigen Beiträge ausschalten kannst.

Die Anleitung ist extra so geschrieben, dass sie auch für Anfänger leicht verständlich ist.

Inhaltsverzeichnis

Warum Kommentare in WordPress deaktivieren?

Es kann durchaus einige Gründe geben, die Kommentarfunktion in WordPress auszuschalten. Einige Webseiten haben zum Beispiel gar keinen Blog-Bereich, sondern nur statische Seiten, wie Über uns, Kontakt oder Leistungen. Auf diesen Seiten macht eine Kommentarfunktion keinen Sinn.

Ebenso kann es sein, dass man als Blogschreiber bei einem Beitrag keine Kommentare zulassen will, weil es sich beispielsweise um eine Ankündigung handelt, oder man keine Spam-Kommentare bekommen möchte. 

Was auch immer der Grund sein mag, warum du die Kommentarfunktion in WordPress deaktivieren möchtest, wir zeigen dir wie es einfach und schnell geht. 

Deaktivieren der Kommentare für zukünftige Beiträge

Wenn du gerade am Anfang der Erstellung deiner Seite bist, kannst du die Beitragsfunktion ganz einfach für alle zukünftigen Beiträge ausschalten. Das heißt, wenn du eine neue Seite oder einen neuen Beitrag erstellst erscheint die Kommentarfunktion nicht mehr. 

Dazu gehst du einfach in der linken Seitenleiste deines WordPress Admin-Bereichs auf Einstellungen » Diskussion.

Jetzt musst du einfach nur noch den Haken bei „Erlaube Besuchern, neue Beiträge zu kommentieren entfernen.

Jetzt musst du nur noch am unteren Ende der Seite auf „Änderungen speichern“ klicken, damit deine Einstellung gepeichert wird. Jetzt sind bei allen zukünftigen Beiträgen die Kommentare deaktivert und nicht sichtbar.

Wenn du Kommentare nur für spezielle Beiträge zulassen willst, kannst du das trotzdem machen. Wir zeigen dir im nächsten Abschnitt wie das geht.

 

Deaktivieren der Kommentare auf spezifischen Seiten oder Beiträgen

Es gibt die Möglichkeit Beiträge für jede Seite oder jeden Beitrag zu aktiveren bzw. zu deaktivieren.

Standardmäßig ist diese Funktion immer deaktiviert.

Ihr habt hier zwei Optionen die Kommentarfuntkion zu aktiveren.

Wenn du bei einer Seite die Kommentarfuntkion einzeln aktivieren willst, dann klickst du auf der linken Seitenleiste auf Seite » Alle Seiten
Bei einem Beitrag funktioniert es genau gleich. Dafür einfach auf der linken Seitenleiste statt auf Seite auf Beiträge » Alle Beiträge

Im Anschluss auf „Bearbeiten“ klicken. Dann öffnet sich der Editor mit der ausgewählten Seite oder dem Beitrag.

In Editor angekommen, kannst du in der rechten Seitenleiste unter dem Bereich “Diskussion” die Kommentarfunktion für diese Seite bzw. diesen Beitrag einschalten. 

Nachdem du die Änderung vorgenommen hast, musst du zum Speichern oben den blauen Button „Aktualisieren“ anklicken. Erst dann wird deine Änderung wirksam und veröffentlicht.

Die schnellere und zweite Möglichkeit Kommentare zu aktiveren zeigen wir dir natürlich auch noch.

Dafür geht ihr wie im ersten Beispiel auf Seite » Alle Seiten bzw. Beiträge » Alle Beiträge. Jetzt klickt ihr statt auf „Bearbeiten“ auf QuickEdit. Es öffnet sich eine erweiterte Ansicht. Jetzt müsst ihr einfach den Haken bei „Kommentare erlauben“ setzen, und auf „Aktualisieren“ klicken. Und schon bist du fertig. 

Deaktivieren von Kommentaren auf mehreren Seiten und Beiträgen gleichzeitig

Wenn du nachträglich die Kommentare bei mehreren Seiten oder Beiträgen deaktivieren möchtest, musst du das nicht einzeln machen. Du hast die Möglichkeit mehrere Seiten oder Beiträge auf einmal auszuwählen und die Kommentarfunktion zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Seite » Alle Seiten bzw. Beiträge » Alle Beiträge

Jetzt wählst du die Beiträge aus, die du bearbeiten möchtest. Im Anschluss wählst du im Auswahlfeld „Bearbeiten“ aus. Danach klickst du auf „Übernehmen“

Es öffnet sich ein Fenster in dem du das Feld „Kommentare“ sehen kannst. Hier wählst du aus, ob du Kommentare erlauben möchtest oder nicht.

Nachdem du die Auswahl getroffen hast, klickst du auf den blauen Button „Aktualisieren“. Jetzt wird die Einstellung für alle vorher ausgewählten Beiträge oder Seiten übernommen.

Löschen aller Kommentare in WordPress

Nachdem wir dir in den vorangegangen Kapiteln gezeigt haben, wie du Kommentare aktivieren bzw. deaktivieren kannst, möchten wir dir jetzt noch zeigen wie man Kommentare löscht. Das geht kinderleicht! 

Dafür gehst du einfach in der Seitenleiste auf Kommentare. Jetzt wählst du alle Kommentare aus, die gelöscht werden sollen. Nachdem die Kommentare markiert sind, wählst du im Auswahlfeld „In den Papierkorb“

 

Jetzt nur noch auf „Übernehmen“ klicken und schon sind alle Kommentare gelöscht!

Kommentare deaktiveren mit einem Plugin

Wenn du keine Lust hast so viele Einstellungen vorzunehmen, kannst du die Kommentare auch mit diesem Plugin* steuern und aktivieren bzw. deaktivieren. Dafür lädst du ein einfach herunter und installierst es über dein Dashboard.

Nachdem du das Plugin installiert hast, gehst du auf Einstellungen » Disable Comments

Jetzt kannst du ganz einfach einstellen, ob die Beiträge überall deaktivert werden sollen, oder nur bei bestimmten Inhaltstypen.

 

Bonus-Tipp - Installiert ein Anti-Spam-Plugin

Ein wirklich nerviges Thema. Spam-Kommentare unter euren Beiträgen. Zuerst empfehlen wir dir, die Einstellungen einzurichten, dass du jeden Kommentar, egal ob von einem echten Besucher oder einem Spammer freigeben musst. Das heißt du hast die Möglichkeit den Kommentar vorab zu lesen und zu entscheiden, ob er auf deiner Seite veröffentlich werden soll oder nicht. 

Eine gute Alternative ist der Einsatz eines Anti-Spam-Plugins. Unser Favorit ist hierfür Anitspan Bee. Ein super einfaches Plugin, das deinen Spam deutlich reduzieren kann.

Es gibt auch noch weitere gute Plugins, wie zum Beispiel Akismet Spam Protection. Schaut euch einfach mal die beiden Plugins an und entscheidet euch für euren Favoriten.

Wir hoffen, dass dir unsere Anleitung zum Thema Kommentare in WordPress deaktiveren weitergeholfen hat.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Du willst ein WordPress Experte werden?