Ist WordPress kostenlos?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Ist WordPress kostenlos? Eine häufig gestellte Frage, gerade bei WordPress-Anfängern. Hierzu gibt es kein klares Ja und auch kein klares Nein. Grundsätzlich ist die Software von WordPress kostenfrei. Es handelt sich um eine so genannte Open-Source Software, das heißt der Code ist öffentlich zugänglich und kann von jedem weiterentwickelt werden. 

Allerdings gibt es beim Erstellen einer Website mit WordPress einige anfallende Kosten, die nicht direkt die Software von WordPress betreffen. Im folgenden Beitrag schlüsseln wir die Kosten für eine WordPress-Webseite genauer auf.

Inhaltsverzeichnis

Welche Kosten fallen bei der Erstellung von Webseiten mit WordPress an?

Um ein einfacheres Verständnis zu den anfallenden Kosten zu bekommen, gehen wir den Prozess der Webseitenerstellung in chronologischer Reihenfolge durch.  

Um eine Webseite im Internet zu veröffentlichen, benötigst du einen Hostinganbieter. Dieser stellt dir Speicherplatz (Webspace) zur Verfügung. Neben diesem Service sind in der Regel in den Paket weitere Services und Tool enthalten. Beispielsweise die Verwaltung von E-Mail-Adressen mit deiner Domain im Namen. 

Je nach Anbieter und Hostingpaket fallen kosten zwischen 5 – 20 Euro an. Dieser Betrag stellt einen groben Richtwert dar. Je nach Leistung sind die Preise nach oben hin offen.

Kosten für WordPress-Themes

Themes in WordPress bestehen in der Regel aus mehreren Dateien und geben das Styling der WordPress-Seite vor. In einem Theme sind Stylesheets, Grafiken und weiteres Coding vorhanden. Sie können sehr einfach installiert und genutzt werden. So kannst du mit wenigen Klicks das optische Erscheinungsbild deiner Webseite verändern.

Was kostet ein Theme?

Bei vielen Themes handelt es sich um sogenannte Fremium-Modelle. Die grundsätzliche Nutzung ist kostenfrei möglich. Möchte man allerdings weitere fortgeschrittenere Funktionen nutzen ist ein Kauf der Premium-Version notwendig. 

Die Kosten für eine solche Premium-Version liegen zwischen 20 und 80 Euro. Je nach Theme und Umfang. 

Kosten für Plugins

Bei einem Plugin handelt es sich um eine Software, die eine oder mehrere Funktionen enthält, die einer WordPress-Webseite hinzugefügt werden können. Sie können einfach installiert werden und man benötigt keine eigenen Programmierkenntnisse. 

Auch mit Plugins verhält es sich ähnlich wie mit Themes. Viele Anbieter bieten eine Freemium-Version an. Grundfunktionalitäten sind kostenfrei und sollen die Nutzer animieren das Plugin zu installieren. Weitere Funktionalitäten sind dann nur in der Bezahlversion enthalten. Je nach Anforderungen an eure Website kann es sein, dass ihr ohne kostenpflichtige Plugins auskommt. 

Aufgrund der Vielzahl an Plugins und Preisen ist eine pauschale Aussage über mögliche Kosten kaum möglich. Wenn wir uns als Beispiel den Page-Builder Elementor* anschauen, der eines der beliebtesten Erweiterungen von WordPress ist so ist dieser in der Grundversion kostenlos. Möchte man weitere Funktionen nutzen, wie beispielsweise ein Kontaktformular so benötigt man die kostenpflichtige Version, die aktuell $49 kostet.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass WordPress eine sehr kostengünstige Möglichkeit bietet eine Webseite, einen Blog oder einen Online-Shop zu erstellen. Für viele kleine Seiten reichen die kostenlosen Grundfunktionalitäten der Themes und Plugins aus. Somit fallen nur die Kosten für die Domain und das Hosting an. Bei komplexeren Seiten mit anspruchsvolleren Funktionen, wirst du vermutlich nicht an dem ein oder anderen kostenpflichtigen Plugin vorbei kommen. Aber auch hier sind die Preise in den meisten Fällen sehr fair und der die anfallenden Kosten halten sich in Grenzen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Du willst ein WordPress Experte werden?